Dienstag
31.01.2023
13:11
Einloggen
Neue aufsätze
Heinrich Weitz - Science-Fiction-Autor

Genius

Jeder möchte erfolgreich sein, aber wem ...

Macht Liebe immer glücklich?

Ist es immer eine moralische Entscheidun...

Klassenkameraden treffen

Berufswahl

Ausgabe. Wie man es mit Nutzen ausgibt. ...

Zeitung (im journalistischen Stil)

Wo kann man im Sommer entspannen? (Zusam...

Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Schulaufsätze

Winterferien

 Endlich ist der Winter da, eine schöne Jahreszeit. Und bald beginnt unsere Schule die Winterferien. Dieses Jahr hat es viel geschneit, was eine gute Nachricht ist, denn hier kann man ja schon rodeln. Wir haben einen See hinter unserem Haus und dahinter eine große Rutsche, auf der sich viele Kinder und Erwachsene versammeln, um mit einem Schlitten herunterzufahren. Und meine Freunde und ich machen da keine Ausnahme, wir fahren auch dorthin. Und ich liebe es auch zu skaten, meine Mama und mein Papa haben sie mir geschenkt. Obwohl wir einen See haben, gehe ich gerne auf die Eisbahn, wo das Eis glatter ist und es gibt ein Café in der Nähe, in dem Sie einen Snack zu sich nehmen und sich aufwärmen können. Außerdem werden dort Schlittschuhe gemietet, weil nicht alle meine Freunde welche haben. 

 Jeden Winter fahren wir alle Familien in den Urlaub ins Skigebiet. Der Abreisetag ist also gekommen, alle laufen im Haus herum und prüfen, ob sie alles mitgenommen haben, was sie brauchen. Hier beginnt mein Abenteuer. Als wir am Busbahnhof ankamen, suchte mein Papa lange nach Fahrkarten, wir dachten schon, wir hätten sie zu Hause vergessen, aber sie landeten in der Tasche meiner Mutter, wo immer viele Dinge stehen, also waren die Tickets dort verloren. Nachdem wir in den Bus eingestiegen waren, wurden unsere Tickets kontrolliert und endlich ging es los. Wir fuhren sehr lange mit dem Bus, fuhren morgens los und kamen abends an. Dann wurden wir in unserem Haus untergebracht, nach einer langen Reise waren alle so müde, dass an diesem Tag keine Veranstaltungen stattfanden, außer dass wir zum Abendessen in ein Café gingen. Dort kaufte uns Papa Süßigkeiten und wir gingen ins Bett. 

 Am nächsten Tag nach dem Frühstück ging es zum Skifahren. Es waren viele Leute auf den Skipisten, alle fuhren die Hügel hinunter, einige auf Skiern, einige auf Snowboards, und kleine Kinder fuhren Schlitten. Ich habe auch gerne den Skilift bestiegen. Mittags gingen wir in ein Café um uns etwas zu essen und uns aufzuwärmen, Papa bestellte eine große Pizza und Milchshakes, alles war sehr lecker. So verging der ganze Tag, und am späten Nachmittag fingen wir an, Schneebälle zu spielen und einen Schneemann zu basteln - es hat viel Spaß gemacht.

 Am zweiten Tag machten wir alle einen Ausflug, mit dabei war ein Guide, der uns zeigte und uns viele interessante Begebenheiten aus der Geschichte dieser Orte erzählte. Wir kauften auch einige Souvenirs von den Einheimischen, um die Erinnerung an die Reise zu bewahren. 

 So verlaufen meine Winterferien.




Kategorie: 6 klasse | Hinzugefügt von: 30.06.2021
Aufrufe: 32 | Bewertung: 0.0/0


Kommentare insgesamt: 0
avatar