Dienstag
31.01.2023
14:08
Einloggen
Neue aufsätze
Heinrich Weitz - Science-Fiction-Autor

Genius

Jeder möchte erfolgreich sein, aber wem ...

Macht Liebe immer glücklich?

Ist es immer eine moralische Entscheidun...

Klassenkameraden treffen

Berufswahl

Ausgabe. Wie man es mit Nutzen ausgibt. ...

Zeitung (im journalistischen Stil)

Wo kann man im Sommer entspannen? (Zusam...

Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Schulaufsätze

Lieblingsjahreszeit ist der Winter!

 Winter ... Wie schön herum! Dies ist wahrscheinlich die fabelhafteste Zeit des Jahres und daher einer meiner Favoriten.

 Diesmal, wenn die ganze Erde mit einer luftigen, weißen Decke bedeckt ist, wenn die Bäume in schneeweiße Pelzmäntel gehüllt sind und Schnee unter den Füßen an Edelsteine ​​erinnert. Es wird so still und ruhig, als ob die ganze Welt einschlafen würde.

 Aus irgendeinem Grund bringt mich diese Jahreszeit immer wieder zurück in die frühe Kindheit. So viele schöne Erinnerungen auf einmal. 

 Ich habe es so geliebt, an frostigen Tagen mit meinem Vater zu rodeln. Mit unglaublicher Geschwindigkeit flogen wir den steilsten Berg hinunter und eroberten dabei immer mehr Schnee. Dann rollten sie in riesigen Schneeverwehungen, die mich immer an leichte und luftige Wolken erinnerten, fingen Schneeflocken auf, die langsam auf uns herabfielen und in langes und klangvolles Gelächter ausbrachen. Mit meiner Mutter haben wir oft Schneemänner und verschiedene Tiere modelliert, sie mit alten Mützen und Schals verkleidet. Wir könnten sie den ganzen Tag formen, ohne zu merken, wie schnell die Zeit vergeht. In solchen Momenten fühlte ich mich wie das glücklichste Kind. 

 Jetzt bin ich erwachsen geworden, aber wir haben immer noch Spaß mit unseren Eltern. 

 Jeden Winter gehen meine Eltern und ich ins Erholungszentrum. Es liegt nicht weit vom Wald entfernt, hier liegt die wahre Schönheit im Winter!

 An einem frostigen Morgen geht die ganze Familie Skifahren, nehmen Sie unbedingt Samen und Getreide mit, um die Vögel zu füttern. Wir haben sogar mit Papa ein Vogelhaus gebaut, groß und schön, und es auf einen großen Baum am Waldrand gestellt. Jetzt wissen wir genau, wo es zu finden ist! Und abends gehen Papa und ich Eislaufen oder Schneemobil fahren, und Mama muss uns ein leckeres Abendessen kochen. Ich liebe ihre Zimtschnecken und -brötchen und heiße Schokolade. Das ist für mich der Geschmack des Winters! Nun, nach all diesen Spaziergängen wärmen wir uns alle gemeinsam am Kamin auf und schauen unsere Lieblingsfilme. 

 Ich liebe den Winter auch für die Feiertage. So magisch, fabelhaft und wunderbar. Ich freue mich immer auf das neue Jahr, der Glaube an Wunder stellt sich sofort ein. So schön wird es auf den Straßen der Stadt, wenn alles drumherum in bunten Lichtern erstrahlt, aus jedem Fenster ein fröhliches Gesicht eines Schneemannes oder Weihnachtsmannes freundlich lächelt. Die Menschen werden immer freundlicher und immer häufiger fällt ein Lächeln auf ihrem Gesicht auf. Es ist so schön, das alles zu sehen. 

 In der Nähe unseres Hauses steht ein großer und flauschiger Baum. Jedes neue Jahr kleiden wir diese Winterschönheit mit der ganzen Familie ein. Papa wickelt den Weihnachtsbaum mit bunten Girlanden ein, Mama schmückt ihn mit Lametta und mein Bruder und ich hängen alten Weihnachtsbaumschmuck aus der Kindheit unserer Eltern auf. Und hier ist sie schlau, groß, mit Nadelduft, erfreut uns alle Winterferien. Der Winter ist reich an Feiertagen, und sie alle dringen in unsere Seele ein und hinterlassen dort ein Stück angenehme Erinnerungen, die uns das ganze Jahr über mit Glück und Freude aufladen. 

 Schade, dass der Winter nur 3 Monate dauert, in diesem Moment wird die Seele immer ein wenig traurig, traurig, dass Sie sich ein ganzes Jahr lang auf diese fabelhafte Jahreszeit freuen müssen!




Kategorie: 7 klasse | Hinzugefügt von: 02.07.2021
Aufrufe: 29 | Bewertung: 0.0/0


Kommentare insgesamt: 0
avatar