Dienstag
31.01.2023
14:13
Einloggen
Neue aufsätze
Heinrich Weitz - Science-Fiction-Autor

Genius

Jeder möchte erfolgreich sein, aber wem ...

Macht Liebe immer glücklich?

Ist es immer eine moralische Entscheidun...

Klassenkameraden treffen

Berufswahl

Ausgabe. Wie man es mit Nutzen ausgibt. ...

Zeitung (im journalistischen Stil)

Wo kann man im Sommer entspannen? (Zusam...

Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Schulaufsätze

Sommerpraxis

 Jeden Sommer veranstaltet die Schule ein Sommertraining, an dem alle Schüler bis auf die Grundschulklassen teilnehmen. Dieser Sommer war keine Ausnahme, aber es wurde daran erinnert, dass unsere Praxis mehr Ruhe glich als die übliche monotone Arbeit.

 In der sechsten Klasse kündigte unser Klassenlehrer und wir bekamen einen neuen Lehrer, der ihn ersetzte. Er war ein junger Mann, der nach der Pädagogischen Hochschule zu uns kam. Er war freundlich und hilfsbereit, aber auch aktiv. Er hatte viele interessante Ideen. Das Sommertraining war keine Ausnahme.

 Jede Klasse erhielt einen speziellen Reinigungsbereich in der Nähe der Schule. Auf die Reinigung konnten wir nicht verzichten, da dies der Direktor persönlich beaufsichtigte, aber um es uns leichter zu machen, war unsere Lehrerin damit einverstanden, dass die Eltern uns helfen. Jeden Tag kamen Eltern, die einen freien Tag oder Urlaub hatten. Wir haben unser Territorium in einer Woche entfernt. Da die Übung einen Monat dauerte, mussten wir während dieser Warteschlange jeden Tag zur Schule kommen und den Direktor in der Zeitschrift unterschreiben.

 Die restlichen Übungstage waren eher Ruhe. Jeden Morgen kamen wir und gingen nach dem Direktorenzeichen in der Zeitschrift in unsere Klasse. Da unser Lehrer jung und aktiv war, hatte er viele Brettspiele sowie Attribute für die sportliche Erholung. Meine Klassenkameraden und ich wiederum brachten Süßigkeiten und Sandwiches von zu Hause mit. Der Lehrer hat uns auch mit Leckereien verwöhnt. Seine Mutter kochte fast jeden Tag sehr lecker und backte Kuchen und Torten.

 Jeden Morgen versammelten wir uns in der Klasse und tranken Tee mit Leckereien. Beim Morgenessen erzählten wir interessante Geschichten aus unserem Leben und Pläne für die Zukunft. Der Klassenlehrer hat uns spannende Geschichten aus seiner Schulzeit erzählt. Er machte Wanderungen, ging mit Klassenkameraden zur Erholung am Meer und in Touristenzentren. Wir haben ihm gerne zugehört.

 Gegen zehn Uhr morgens gingen wir spazieren. Da unsere Schule sehr günstig am Flussufer liegt und auf der anderen Seite der Schule ein riesiger Park liegt, sind wir jeden Tag an verschiedene Orte gegangen. Manchmal gingen wir zum Fluss. Die Mädchen schwammen und spielten Volleyball, und die Jungen fingen oft Fische und gaben den Fang streunenden Katzen. Als wir uns im Park auf der Wiese ausruhten, spielten wir Fußball, Volleyball, Verstecken, Tennis und andere Sport- und Unterhaltungsspiele. Einen Monat lang hatten wir jeden Freitag Picknicks, zu denen wir unsere Eltern einluden.

 Wir verbrachten jeden Tag etwa zwei Stunden in der Natur. Dann kehrten sie in die Schule zurück, zogen sich um, tranken Tee und gingen dann nach Hause. 

 Jetzt wartet die ganze Klasse auf den nächsten Sommer, um wieder mit dem Üben beginnen zu können.




Kategorie: 7 klasse | Hinzugefügt von: 02.07.2021
Aufrufe: 27 | Bewertung: 0.0/0


Kommentare insgesamt: 0
avatar